VERWANDLUNGEN IM LEBENSLAUF September 2015 – April 2016

0

Posted by Annette Wenk-Grimm | Posted in Initiativkreis, Veranstaltungen | Posted on 11-09-2015

Schlagwörter: , , ,

Hier erhalten Sie den Veranstaltungsflyer zum Download als pdf  VA_aug15.pub

 

Freitag, 25. September 2015, 20 Uhr

CHRISTIAN MORGENSTERN BEGEGNET
RUDOLF STEINER

Vortrag von Klaus Leiser

_______________________________________

Samstag, 10. Oktober, 10 – 12.30 Uhr
RHYTHMEN UND RITUALE IM KLEINKINDALTER

Seminar mit Gaby Derrez

Frau Derrez wird auf Situationen des Alltags wie Pflege, Kleidung, Spielen, Essen, Schlafen eingehen und praktische Ratschläge geben.

Kosten 20.- € Anmeldung bei Hanne Wagemann-Halfter, Tel. 07144/4659 oder:
hanne.halfter@gmx.de

_______________________________________

Freitag, 16. Oktober 2015, 20 Uhr
ERKRANKUNGEN ZWISCHEN DEM 40. UND 60.
LEBENSJAHR – ALS HERAUSFORDERUNG UND ENTWICKLUNGSCHANCE

Vortrag von Klaus Jährling
_______________________________________

Samstag, 14. November, 10 – 11.30 Uhr
FRAGEN ZUM GRUNDSCHULALTER

Was fördert unsere Kinder in der Freizeit? u. a.
Offener pädagogischer Gesprächskreis

Einleitung und Moderation Klaus Leiser

Freitag, 20. November 2015, 20 Uhr
DAS ALTER – ZEIT FÜR EINE NEUE LEBENSGESTALTUNG

Vortrag von Ansgar Liebhart
____________________________________

Samstag, 12. Dezember 10 – 11.30 Uhr
MITTE DER KINDHEIT
(FRAGEN ZUM ALTER DER 9- BIS 12-JÄHRIGEN
Offener pädagogischer Gesprächskreis

Einleitung und Moderation Christoph Stolzenburg
__________________________________________

Freitag, 18. Dezember 2015, 20 Uhr
DER WEIHNACHTSBAUM – EIN SINNBILD FÜR DAS ENTWICKLUNGSWESEN MENSCH

Vortrag von Klaus Leiser
____________________________________

Freitag, 15. Januar 2016, 20 Uhr
ERFAHRUNGEN IN DER STERBEBEGLEITUNG IM HOSPIZ

Vortrag von Inger Hermann
____________________________________

Samstag, 30. Januar 2016, 10 – 11.30 Uhr
FRAGEN ZUR PUBERTÄT

Offener pädagogischer Gesprächskreis
Read the rest of this entry »

Kinder stärken – Medienkompetenz ganz anders

0

Posted by Andrea Ertl | Posted in KiGa Marbach | Posted on 12-02-2014

Schlagwörter: , , , ,

IMG_0118

Wie Eltern ihre Kinder stärken können, damit sie später kompetent sind für den richtigen Umgang mit elektronischen Bildschirmmedien, erklärte Prof. Dr. Rainer Patzlaff am Montag Abend rund 40 interessierten Eltern im Dorothea-Schiller-Kindergarten in Marbach.

Patzlaff war Waldorflehrer in Stuttgart, gründete das Institut IPSUM und ist bekannt als Autor des Buches „Der gefrorene Blick“.

Damit Eltern verstehen, wie sich der Umgang mit Bildschirmmedien auf den gesamten Organismus auswirkt, beleuchtete er zunächst, wie sich das Gehirn von Kindern entwickelt: Durch körperliches Tun und ausreichende Bewegung bilden sich die Synapsen, die Voraussetzung sind, dem Menschen das Denken zu ermöglichen.

Zu frühe und zu lange Beschäftigung mit Bildschirmmedien beeinträchtigen so die gesunde Entwicklung des Gehirns und beeinflussen die Stoffwechseltätigkeit des Körpers. Kinder, die jedoch geistig und körperlich stark genug sind und vielfältige Interessen entwickeln können, sind später in der Lage, dem psychischen Sog – der sogar zur Sucht werden kann – zu widerstehen.

Dabei versteht sich Patzlaff keinesfalls als Gegner von Bildschirmmedien, sie seien aus der modernen Welt nicht mehr wegzudenken. Die entscheidende Frage sei letztendlich: „Wer ist der Herr und wer ist der Knecht?“.