Ein märchenhafter Abend

0

Posted by Andrea Ertl | Posted in KiGa Erdmannhausen, KiGa Marbach, Veranstaltungen | Posted on 27-06-2014

Schlagwörter:

Welche Märchen eignen sich für mein Kind? Diese Frage beschäftigt viele Eltern und Frank Jentzsch, ein erfahrener Märchenerzähler und ehemaliger Waldorflehrer aus Stuttgart, stand Rede und Antwort. „Keine Sorgen vor vermeintlich mittelalterlichen Brutalitäten“, sagte er und erläuterte, dass es sich dabei immer um Sinnbilder handelt, die bei den Kindern durchaus auch so ankommen.

„Alle Kinder wissen, dass niemand einem Wolf mit einer Schere so nahekommen könnte, um ihm den Bauch aufzuschneiden.“ Und Kinder könnten dies auch so verstehen, wenn sie die Sicherheit der Mutter oder des Vaters beim Vorlesen spüren. Kindern zeigt das Märchen von Rotkäppchen oder dem Wolf und den sieben jungen Geißlein, dass man auch aus „Dunkelheit“ oder vermeintlich hoffnungslosen Situationen wieder herauskommen kann.

Am Montag Abend informierten sich in Marbach zahlreiche interessierte Eltern aus dem Marbacher Dorothea-Schiller-Kindergarten und dem Erdmannhauser Hauser-Kindergarten rund um das Thema Märchen. Der erfahrene Märchenerzähler Frank Jentzsch erklärte anhand verschiedener Märchen die einzelnen Sinnbilder und deren Bedeutung.

Außerdem empfiehlt Jentzsch, dass die Eltern sich das Märchen, das sie vorlesen möchten, am besten vorher selbst durchlesen, möglichst laut, um sich außer über den Inhalt und dessen Bedeutung auch über Klang und Rhythmus der Sprache klar zu werden. „Alle Vorgänge im Erzähler übertragen sich auf die Zuhörer. Dadurch lernen Kinder sprechen. Maschinen wie etwa CD-Player können das nicht ersetzen.“ Einige Tipps und Anregungen zum deutlichen und langsamen Vorlesen rundeten diesen gelungenen Vortrag ab und machten Lust darauf, den Kindern mehr Märchen vorzulesen.

Erzählabend: Bildsprache der Märchen am 23.06.14

0

Posted by Oliver Korn | Posted in KiGa Marbach | Posted on 19-05-2014

Montag, 23. Juni 2014, 20 Uhr
im Dorothea-Schiller-Kindergarten

Wir laden ein zu einem vergnüglichen Erzählabend mit Frank Jentzsch mit Gespräch über die Bildsprache der Märchen. Herr Jentzsch wird über die Sinnbilder in den alten Märchen referieren und Anleitungen und Tipps zum Vorlesen und deutlichen Sprechen geben.

Mehr zum Autor unter www.maerchenfrank.de

 

Kinder stärken – Medienkompetenz ganz anders

0

Posted by Andrea Ertl | Posted in KiGa Marbach | Posted on 12-02-2014

Schlagwörter: , , , ,

IMG_0118

Wie Eltern ihre Kinder stärken können, damit sie später kompetent sind für den richtigen Umgang mit elektronischen Bildschirmmedien, erklärte Prof. Dr. Rainer Patzlaff am Montag Abend rund 40 interessierten Eltern im Dorothea-Schiller-Kindergarten in Marbach.

Patzlaff war Waldorflehrer in Stuttgart, gründete das Institut IPSUM und ist bekannt als Autor des Buches „Der gefrorene Blick“.

Damit Eltern verstehen, wie sich der Umgang mit Bildschirmmedien auf den gesamten Organismus auswirkt, beleuchtete er zunächst, wie sich das Gehirn von Kindern entwickelt: Durch körperliches Tun und ausreichende Bewegung bilden sich die Synapsen, die Voraussetzung sind, dem Menschen das Denken zu ermöglichen.

Zu frühe und zu lange Beschäftigung mit Bildschirmmedien beeinträchtigen so die gesunde Entwicklung des Gehirns und beeinflussen die Stoffwechseltätigkeit des Körpers. Kinder, die jedoch geistig und körperlich stark genug sind und vielfältige Interessen entwickeln können, sind später in der Lage, dem psychischen Sog – der sogar zur Sucht werden kann – zu widerstehen.

Dabei versteht sich Patzlaff keinesfalls als Gegner von Bildschirmmedien, sie seien aus der modernen Welt nicht mehr wegzudenken. Die entscheidende Frage sei letztendlich: „Wer ist der Herr und wer ist der Knecht?“.

 

 

Rainer Patzlaff kommt…

0

Posted by Annette Wenk-Grimm | Posted in KiGa Erdmannhausen, KiGa Marbach, Veranstaltungen | Posted on 04-02-2014

Schlagwörter:

Kinder stärken – Medienkompetenz ganz anders

Vortrag am Montag, 10. Februar 2014, 20 Uhr

im Dorothea-Schiller-Kindergarten

 

Sie sind herzlich eingeladen!

 

PlakatPatzlaff10022014

Verwandlungen im Lebenslauf – Fortsetzung der Veranstaltungsreihe

0

Posted by Annette Wenk-Grimm | Posted in Initiativkreis, Veranstaltungen | Posted on 03-02-2014

Schlagwörter: ,

Das Programm von Februar bis Juni 2014 ist fertig:

Samstag, 8. Februar 2014, 9 – 12 Uhr
Wie gestalte ich den Alltag mit meinem kleinen Kind?
(0 bis 4 Jahre)
Seminar mit Elternberaterin Gaby Derrez, Stuttgart
Was kann ich tun, wenn mein Kind trotzt, nicht ins Spiel kommt oder nicht einschlafen will?
Fragen zur Tagesgestaltung, Kleidung, Spielzeug usw.
Frau Derrez wird praktische Ratschläge aus ihrer reichen Erfahrung geben und das Repertoire
von Liedern und Fingerspielen erweitern.

Kosten: 20 €, Anmeldung bei Hanne Wagemann- Halfter,

Tel. 07144-4659 oder hanne.halfter@gmx.de

12.00 – 12.30 Uhr, Vorbereitungsgespräch für Interessierte an einer Eltern- Kind-Gruppe bis zum dritten Lebensjahr
Die Teilnahme ist unabhängig vom Seminar.
Es ist an eine Eltern-Kind-Gruppe gedacht, in der auch gemeinsam gekocht, gebacken und gegessen wird. Begegnungsort ist das Dorothea-Schiller-Haus.

Freitag, 21. Februar 2014, 20 Uhr
Das Kind im 4. bis 7. Lebensjahr
Vortrag von Kinderarzt Christoph Stolzenburg mit Aussprache

  • Verwandlungen im Spiel
  • Spielen, Lernen, Arbeiten: eine notwendige Abgrenzung in
    Bezug auf weltweite Kinderschicksale
  • vom realen Lebensumfeld und virtuellen Kinderwelten
  • Glück und Unglück der Kleinkinder
  • vom rechten Zeitpunkt der Einschulung

 Freitag, 28. März 2014, 20 Uhr
Das Kind vom 8. bis 12. Lebensjahr
Vortrag von Klaus Leiser mit Aussprache

  • Wie sich das Verhältnis des Kindes zum Erwachsenen
    verändert
  • Der Weg vom Spiel zur Arbeit
  • Warum Kinder Freunde brauchen

Samstag, 3. Mai 2014, 17 Uhr
Märchenstunde (für Kinder ab dem 5. Lebensjahr)
mit Märchenerzählerin Jutta Möller, Winterbach
begleitet mit Liedern und Fingerspielen

Freitag, 23. Mai 2014, 20 Uhr
Die Pubertät – Krise der Jugendlichen und der Eltern
Vortrag von Kinderarzt Christoph Stolzenburg mit Aussprache

  • Die Pubertät als Drama in drei Akten
  • Die Suche nach Sinn und der eigene Weg
  • Suche und Sucht
  • Vom Vertrauen in die Individualität

Freitag, 27. Juni 2014, 19.30 Uhr
Wie das Internet unser Bewusstsein verändert
Vortrag von Medienreferent, Andreas Neider
Andreas Neider zeigt, wie tiefgreifend die digitalen Medien wirken und gibt Hilfestellungen
für einen sinnvollen Umgang damit.
Achtung: Veranstaltungsort, Brezelfabrik Huober, Riedstr. 1, 71729 Erdmannhausen

Die Veranstaltungsreihe wird fortgesetzt mit Themen zur
Lebensmitte, Alter, Organtransplantation und Sterben

 

Sie sind herzlich zu den Veranstaltungen eingeladen.

 

PlakatVAreiheFeb14

Laternenfest 2013

0

Posted by Andrea Ertl | Posted in KiGa Marbach | Posted on 16-11-2013

022

Nun hüllt mit Nebelschleiern

der stille Herbst uns ein,

der Sonne Abschied feiern

wir mit Laternenschein.

So zündet an die Kerzen

und haltet gute Wacht,

tragt euer Licht im Herzen

durch dunkle Winternacht.

 Martin Tittmann

 

Am Freitag, den 15. November 2013 feierten die Kinder vom Waldorfkindergarten in Marbach ihr Laternenfest.

Zur Einstimmung zeigte zunächst ein Schattenspiel, wie sich Zwerg Tippetapp ein Licht beim Kristallkönig abholt, um damit gut durch den Winter zu kommen.

So verzaubert zogen die rund 20 Kinder mit ihren Familien und den beiden Erzieherinnen Silvia Hipp-Zehntler und Petra Zahn los, um singend bei einem Spaziergang mit ihren selbstgemachten Laternen in die Hecken zu leuchten und zu sehen, ob etwa die Igel schon ihr Winterhaus gefunden haben. Der stimmungsvolle Rundgang endete schließlich wieder am Kindergarten.

Zurück im Garten des Dorothea-Schiller-Hauses bestaunten alle miteinander die wunderschönen Höhlen, durch die sich die Zwerge nun zur Winterruhe in die Erde zurückziehen.

Zur Stärkung aßen Kinder und Erwachsene zum Abschluss köstliche von Müttern frisch gebackene Mondenhörnchen und sangen „Der Mond ist aufgegangen“.

In dieser ganz besonderen Stimmung gingen dann die Familien heim und nahmen ihr Laternenlicht mit.

Spielgeräte im Garten fertiggestellt!

0

Posted by Andrea Ertl | Posted in KiGa Marbach | Posted on 16-11-2013

Schlagwörter: , , , ,

025 026 029 031

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer!
Durch die tatkräftige Mitarbeit vieler Eltern wurde an mehreren Wochenenden nun im neuen Garten am Dorothea-Schiller-Haus die Schaukel, das Reck und das Kletter-Netz fertiggestellt.
Alle Kinder freuen sich und haben die wunderbaren Spielgeräte gerne angenommen.

Sommerfest

1

Posted by Oliver Korn | Posted in Kindergarten-Feste, Veranstaltungen | Posted on 11-07-2013

Am 07. Juli fand das Sommerfest statt – bei bestem Sommerwetter.

Es gab tolle Spiele mit allerlei Selbstgebasteltem und ein Buffet mit Leckereien. Die Kinder konnten nach Herzenslust spielen und die Eltern erfreuten sich an der schönen Atmosphäre. Einen Höhepunkt bildete der Reigen:

Sommerfest-13-Film

Film “Reigen” abspielen!

Vortrag: Wie viel Wärme braucht mein Kind?

0

Posted by Andrea Ertl | Posted in Initiativkreis, KiGa Marbach | Posted on 12-10-2012

“Woran erkenne ich, ob es meinem Kind warm genug ist?” Diese Frage konnte die Referentin Inge Heine beim Vortrag am Dienstag Abend klar beantworten: Wenn die Füße warm sind! Also: im Winter am besten Wollsocken anziehen. Auch im Nacken kann man gut erfühlen, ob das Kind friert oder schwitzt.

 

Inge Heine ist Elternberaterin und arbeitet an der Filderklinik als Krankenschwester und Stillberaterin. Bei ihrem Vortrag am Dienstag Abend konnten alle Teilnehmer im Kindergarten selbst erfahren, wie weich und angenehm Schafschurwolle ist, wenn man sie direkt auf der Haut hat. Sie wärmt, kann Feuchtigkeit aufnehmen und ist sogar geruchsabsorbierend. Für Wollempfindliche empfiehlt die Referentin Mischungen aus 70 % Merino-Schurwolle und 30 % Seide. Im Sommer ist Seide ein angenehm auf der Haut zu tragen.

 

Auch die Unterschiede zwischen Natur- und Kunstfasern wurden gemeinsam erarbeitet, warum Mützen gut für Kinder sind und wie wichtig  auch das An- und Ausziehen als Teil der achtsamen Pflege ist.

 

Nun kann der Herbst kommen - die richtige Kleidung hüllt das Kind ein, gibt ihm Schutz und Wärme.

Man nehme…

0

Posted by Annette Wenk-Grimm | Posted in KiGa Erdmannhausen, KiGa Marbach, Kindergarten-Feste | Posted on 29-09-2012

…viele Äpfel, viele eifrige Hände, starke Arme und viele Flaschen, Kannen und Töpfe.

Das alles traf sich am heutigen Michaeli-Samstag im Hof des Hauser-Kindergarten, Erdmannhausen.

Zunächst wurden mitgebrachte und gespendete Äpfel in großen Wannen gewaschen, gut sortiert und dann in eine große Raspel gefüllt. Mit vereinten Kräften fanden die Äpfel den Weg in den großen Trichter der Raspel. Nach eifrigem Drehen des großen Schwungrades kam nach einiger Zeit so viel Äpfelraspel zusammen, dass die große alte Traubenpresse gefüllt werden konnte. Das Raspelgut wurde mit einem Tuch bedeckt und unter Druck entstand dann vor gespannten Kindergesichtern das Wunderbare – der erste frisch gepresste Apfelsaft!

Viele eifrige kleine und große Helfer füllten die Töpfe für den Kindergarten, der seine Apflesaftvorräte abkochte und “einmachte”; und auch die eigens mitgebrachten Gefäße konnten befüllt und später stolz nach Hause transportiert werden.

Nach getaner Arbeit wurden die leckren mitgebrachten Suppen, frisch gebackenes Brot und süßes Backwerk verzehrt.

Im Eindruck dieses schaffigen und wunderschönen Herbstvormittag ging das “Apfelfest” zu Ende.