Ein märchenhafter Abend

0

Posted by Andrea Ertl | Posted in KiGa Erdmannhausen, KiGa Marbach, Veranstaltungen | Posted on 27-06-2014

Schlagwörter:

Welche Märchen eignen sich für mein Kind? Diese Frage beschäftigt viele Eltern und Frank Jentzsch, ein erfahrener Märchenerzähler und ehemaliger Waldorflehrer aus Stuttgart, stand Rede und Antwort. „Keine Sorgen vor vermeintlich mittelalterlichen Brutalitäten“, sagte er und erläuterte, dass es sich dabei immer um Sinnbilder handelt, die bei den Kindern durchaus auch so ankommen.

„Alle Kinder wissen, dass niemand einem Wolf mit einer Schere so nahekommen könnte, um ihm den Bauch aufzuschneiden.“ Und Kinder könnten dies auch so verstehen, wenn sie die Sicherheit der Mutter oder des Vaters beim Vorlesen spüren. Kindern zeigt das Märchen von Rotkäppchen oder dem Wolf und den sieben jungen Geißlein, dass man auch aus „Dunkelheit“ oder vermeintlich hoffnungslosen Situationen wieder herauskommen kann.

Am Montag Abend informierten sich in Marbach zahlreiche interessierte Eltern aus dem Marbacher Dorothea-Schiller-Kindergarten und dem Erdmannhauser Hauser-Kindergarten rund um das Thema Märchen. Der erfahrene Märchenerzähler Frank Jentzsch erklärte anhand verschiedener Märchen die einzelnen Sinnbilder und deren Bedeutung.

Außerdem empfiehlt Jentzsch, dass die Eltern sich das Märchen, das sie vorlesen möchten, am besten vorher selbst durchlesen, möglichst laut, um sich außer über den Inhalt und dessen Bedeutung auch über Klang und Rhythmus der Sprache klar zu werden. „Alle Vorgänge im Erzähler übertragen sich auf die Zuhörer. Dadurch lernen Kinder sprechen. Maschinen wie etwa CD-Player können das nicht ersetzen.“ Einige Tipps und Anregungen zum deutlichen und langsamen Vorlesen rundeten diesen gelungenen Vortrag ab und machten Lust darauf, den Kindern mehr Märchen vorzulesen.

Write a comment